Pulswellenmessung

  • -

Pulswellenmessung

Früherkennung von arterieller Gefäßsteifigkeit

Pulswellenmessung

Beim diesem Messverfahren wird mit dem Boso ABI-System die Pulswellengeschwindigkeit (PWV) ermittelt.

Beim diesem Messverfahren wird mit dem Boso ABI-System die Pulswellengeschwindigkeit (PWV) ermittelt. Je langsamer die Pulswelle voranschreitet, desto elastischer sind die Gefäße.
Die PWV (pulse wave velocity) ergänzt die Diagnose einer PAVK und ist ein Maß für die arterielle Gefäßsteifigkeit.
Die Gesamtpulswelle cf PWV wird aus den beiden Arm-Knöchel Pulswellen ba PWV (brachial-ankle) errechnet. Die Arm-Knöchel Pulswellen sollten den Grenzwert von 14,5 m/s und die Gesamtpulswelle cf PWV sollte den Grenzwert von 10 m/s nicht überschreiten.

Jeder Patient erhält einen Ausdruck des Gesamtergebnisses. Bei Risiko-Ergebnissen sollte der Arzt aufgesucht werden, um weitere Untersuchungen zu veranlassen. Ultraschalluntersuchung, Blutuntersuchung, Medikamenteneinstellung.
Selbstverständlich beraten auch wir unsere Patienten, wie sie selbst aktiv durch Ausschalten von Risikofaktoren zu ihrer Gesundheit beitragen können.

NDR-Beitrag zum Thema Pulswellenmessung.

NDR-Beitrag zum Thema Pulswellenmessung.

Der NDR hat in seiner Mediathek einen interessanten Beitrag zum Themen Pulswellenmessung, den wir Ihnen sehr empfehlen können. Klicken Sie einfach auf das Bild.